Mirja B. Eyßelein

Über mich.

 

 


 

 

 

Ich begleite Menschen, die sich aufrichten und (immer wieder) neu ausrichten möchten.

 

Wer mit sich selbst gut umgeht, kann auch gute Führung leisten.  

 

 

 

 

Ich sehe, dass viele Menschen sich selbst klein halten. Zumindest in bestimmten Situation
Oft trauen ihnen andere mehr zu als sie sich selbst.

Andere zu inspirieren, zu sich selbst zu stehen - das ist meine liebste Aufgabe.

 

Ich mag Bewegung.  Leichtigkeit.  Kreativität.  Klarheit.

 

Ich mag die Konzentration auf das Wesentliche und einen spielerischen Umgang mit Themen. Lachen ist wichtig.

Ich finde den effektivsten Impuls und die passende Strategie, um die gebundene positive Energie freizusetzen.

 

Ich liebe es, die feinen Zusammenhänge von Körper und Mindset, von Verbalem und Nonverbalem zu nutzen. Es ist nunmal alles miteinander verbunden.

 

Begonnen habe ich meine berufliche Laufbahn mit dem Studium des Körpers als "Bewegungsapparat". Heute interessiert mich der Körper als individueller Ausdruck von Persönlichkeit und als Zugang für positive Transformation - hin zu Selbstvertrauen und Standing, zu Ausgeglichenheit und Inspiration. 

Aus meinen Erfahrungen als Trainerin habe ich mein Konzept "KörperBalance" entwickelt. Es dient der Aufrichtung und der Stabilisierung im Innen und Außen. Ich liebe die feine Zusammenarbeit mit meinen Klienten, die in diesen Beratungen stattfindet.
Warum sich selbst länger klein halten?

 

Für 20 Jahre war ich hauptberuflich in der Werbebranche tätig. Hier lag der Fokus konsequent auf der Perspektive des Anderen.
Perspektivwechsel - immer gut.
 

Nach der Tätigkeit in der Werbebranche war ich als Trainerin für Führung unterwegs. Menschen in Führungsrollen habe ich begleitet, eine neue Art von Kommunikation einzuüben: eine empathische und verbindliche. Das hat mir gefallen, weil sich in den Abteilungen dadurch soviel zum Guten verändert hat. Messbar und fühlbar.
Wie Mitarbeiter sich verhalten, liegt wesentlich an der Art der Führung.

 

Ich liebe es, in der Natur zu sein und sie mit allen Sinnen wahrzunehmen.

Die Liebe sehe ich als stärkste Kraft an.
Liebe ist die Urkraft der Schöpfung.


Ich weiß, dass jeder zum eigenen Glück selbst viel beitragen kann. Der Weg zum ausgeglichenen, erfüllten Leben bedeutete für mich: Aufmerksamkeit zu trainieren. In mir Klarheit zu entwickeln. Mich zu erkennen. Innere Zentrierung zu üben. Nach dem Herzen zu entscheiden. Initiativ zu agieren. Die Eigenverantwortung zu begreifen. Einen spirituellen Lehrer zu finden und mit der Herz-Meditation zu beginnen war für mich das Bedeutendste.
Meine Erfahrungen teile ich gerne.

 




 

Mirja.

Dipl.-Sportlehrerin.

Zertif. Trainerin für Führungskommunikation.
Ganzheitliche Lebensberaterin. Spiritual Teacher.
Dharma Qi  Feng Shui Master.
Zertif. TRE® Provider (Methode zum Stressausgleich).
Pilates Instructor. Rückenschulkursleiterin. Faszientrainerin.

46 Jahre Erfahrung im Sportbereich.
14 Jahre Meditationserfahrung.